Kinderfahrzeuge – Was Eltern vor und nach dem Kauf beachten sollten

Sowohl vor der Anschaffung als auch danach sollten Eltern bei Kinder- und Tretfahrzeugen einige Kriterien und Aspekte beachten. Obgleich der Online Shop gokart-kaufen.de eine farbenfrohe Palette an zahlreichen Kinderfahrzeugen in hochwertiger Qualität anbieten, sollten Eltern nicht nur auf sicherheitsrelevante Bestandteile und Komponenten achten, sondern nach dem Kauf auch zusätzliche Accessoires und bestehende Gesetz in Erwägung ziehen.
Im folgenden Artikel werden alle Maßnahmen zusammengefasst, die sowohl vor als auch nach der Anschaffung berücksichtigt werden sollten.

Welche Farbe sollte das Kinderfahrzeug besitzen

Aufgrund ihrer Größe sind Kinder im Straßenverkehr nur schlecht zu sehen und dementsprechend einer großen Gefahr ausgesetzt. Daher ist es erforderlich, dass Kinder und ihrer Fahrzeuge auch frühzeitig wahrgenommen werden. Vor allem bunte und helle Farben dienen der Sicherheit, während schwarze Fahrzeuge hingegen schlechter gesehen werden können. Im Bereich des Kinderfahrrades ist auch eine funktionierende Lichtanlage ein absolutes Muss.

Worauf nach dem Kauf geachtet werden sollte: Die Einstellung der Bremsanlage

In vielen Fällen wird vernachlässigt, dass bei Tretfahrzeugen auch die Bremse ordnungsgemäß eingestellt werden sollte. In diesem Fall bedeutet dies, dass die Bremse kindesgerecht eingestellt werden muss, damit der Fahrer ohne Einschränkungen die Bremse erreichen und betätigen kann. Dennoch sollte die Einstellung nicht übertrieben vorgenommen werden. Denn falls die Bremsen zu stark justiert sind, können ungeübte Kinder leicht stürzen und sich verletzen.

Das Fahren von Kinderfahrzeugen auf dem Gehweg

Für Kinder bis zum achten Lebensjahr gilt die Rechtssprechung, dass sie mit ihrem Fahrrad, aber auch anderen Kinderfahrzeugen auf dem Gehweg fahren müssen. Auch wenn ein Radweg vorhanden ist, muss das Kind mit seinem Tretfahrzeug auf dem Gehweg belieben. Ab ach Jahren und bis zum vollendeten zehnten Lebensjahr können Kinder eigenständig entscheiden, welchen Weg sie benutzen möchten. So kann das Kind beide Wege in Anspruch nehmen, um sich auf den echten Straßenverkehr einzustimmen.

Richtiger Schutz vor Schmutz

Beim Kinderfahrzeug, insbesondere dem Tretfahrzeug, sollte beachtet werden, dass das Fahrrad mit einem geschlossenen Kettenkasten versehen ist. Sonst könnten die Hosenbeine verschmutzt werden. Aber auch wenn die Schnürsenkel in die Ketten geraten, könnte dies zum Sturz führen.

Regelmäßige Kontrollen sind Pflichtmaßnahmen

In regelmäßigen Abständen sollten die Bestandteile des Kinderfahrrades geprüft werden, um die Sicherheit des Fahrzeuges sicherzustellen. Hierbei sollten insbesondere die Bremsen, der Reifendruck und auch die Kabel kontrolliert werden.

Die Verwendung von Rücktrittbremsen

Zusätzlich zur Handbremse ist auch eine Rücktrittsbremse notwendig, um das sichere Fahren und Bremsen zu gewährleisten. Da Kleinkinder in der Regel nicht über genügend Kraft verfügen, um eine ausreichende Bremswirkung zu erziele, kann eine Rücktrittsbremse das Bremsen erleichtern.

Fazit

Um die regelmäßigen Arbeiten am Fahrrad so gering wie möglich zu halten, bietet der Online Shop gokart-kaufen.de nur Kinderfahrzeuge an, die hochwertig hergestellt und verarbeitet worden sind. Dennoch sind Kontrollen an den Fahrzeugen erforderlich.